Ausflüge & Sonstige

Ferienprogramm 2020 „Markt Altdorf“

Luftballons, aber auch Bär und Hirsch hatten am Samstag neun Teilnehmer am Ferienprogramm im Visier. Die Zehn- bis 13-Jährigen trafen sich auf dem Vereinsgelände der Isartaler Bogenschützen in Altdorf. Unter Beachtung der Corona-Hygienevorschriften wurden alle mit Bögen, Pfeilen und sonstiger Ausrüstung ausgestattet. Anschließend folgte eine Einweisung in die Kunst des Bogenschießens. Bereits nach kurzer Zeit stellten sich bei einigen Teilnehmern die ersten Erfolge ein. Einige mussten allerdings auch feststellen, dass richtiges Bogenschießen nicht so einfach ist, wie es scheint. Nach der Mittagspause ging es gestärkt wieder zum Schießen; dieses Mal waren Luftballons das Ziel. Zum Abschluss durften die Jungschützen noch „Jagdluft“ schnuppern und ihre erlernten Schießkünste auf die 3-D-Tiere ausprobieren. Allen Teilnehmern hat es großen Spaß gemacht und einige von ihnen deuteten sogar an, dass sie das Bogenschießen gerne noch mal ausprobieren möchten.


Arbeitsdienst am 11.07.2020

Insgesamt waren 13 Mitglieder ( 12 Männer und 1 Frau) beim Arbeitsdienst anwesend.

Arbeiten:

Vereinsheimvorplatz renoviert/verschönert                 

3 Treppen und 1 Rampe eingebaut.             

Treppenstufe beim Eingang zum Lager eingebaut.                  

Außerdem im Vereinsheim Regal und Feuerlöscher installiert.
Brotzeit (Leberkäs …) wurde von Hubert Scheunemann spendiert. Dankeschön!


Jahreshauptversammlung der Isartaler Bogenschützen 2020

Am Freitag, 13.03. fand im Gasthaus Huberwirt in Gstaudach die Jahreshauptversammlung der Isartaler Bogenschützen statt.
Der erste Vorsitzende  Peter Kracklauer gab nach der Begrüßung und dem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder einen Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr.Neben den alljährlich wiederkehrenden Tätigkeiten und Veranstaltungen nahmen die Bogenschützen an zahlreichen Turnieren und Wettkämpfen teil. Auch bot der Verein wieder mehrere Schnupperschießen für Interessierte an und nahm an den Ferienprogrammen der Stadt Landshut und des Markt Altdorf teil. Bei der Sportlerehrung des Markt Altdorf waren auch mehrere erfolgreiche Bogenschützen vertreten. Zu Ehren des 2019 verstorbenen Vorsitzenden Norbert Fischer wurde im Rahmen des Sommerfestes ein Gedächtnisschießen mit Pokalverleihung veranstaltet. Der alljährlich statt findende Vereinsausflug führte diesmal nach Waidring in Österreich.Aufgrund der aktuellen Coronakrise ist der Ausblick 2020 eher düster,  da zahlreiche Veranstaltungen und Wettkämpfe bereits abgesagt wurden.
Nach den Rechenschaftsberichten des Sportwarts und des Jugendwartes stellte der erste Kassier, Walter Frey, seinen Kassenbericht vor. Der Verein verfügt momentan über eine solide Finanzlage und der Revisor Gerold Stöhr bescheinigte eine korrekte Buchführung. Sein Antrag auf Entlastung der Vorstandschaft wurde einstimmig angenommen.
Da man die Vorstandschaft um einige Posten erweitern wollte, erfolgte anschließendeine Abstimmung zur Satzungsänderung, welche einstimmig angenommen wurde.
Bei der folgenden Neuwahl wurde Peter Kracklauer als 1. Vorsitzenderund Florian Münsterer als 2. Vorsitzender wieder gewählt.Für die weiteren Ämter wurden Helga Hacker (Schriftführerin),Sonja Stemplinger (1. Kassiererin), Johannes Schneider (2. Kassierer),Christian Katzenberg (Sportwart), Herbert Stemplinger (Materialwart),Marcel Fränzel (Jugendwart), Eduard Mader-Waldstein (Internetbeauftragter),Gerold Stöhr  und Erich Küpferling (Revisoren) gewählt.Der zweite Bürgermeister Georg Wild gratulierte den neu Gewählten,lobte das Engagement des Vereins und bekräftigte die weitere Unterstützungdurch den Markt Altdorf.Zum Abschluss erhielten die aus der Vorstandschaft ausgeschiedenen MitgliederWalter Frey (1. Kassierer) und Peter Grimm (Jugendwart) noch ein Präsent alsDankeschön für ihre geleistete Arbeit.Dem an der Teilnahme verhinderten Mitglied Thomas Unfried wird seine Urkundeund ein Buchskranzl für seine 10-jährige Mitgliedschaft bei anderer Gelegenheitausgehändigt.


Weihnachtspackerlschießen / Weihnachtsfeier

Zum traditionellen Weihnachtspackerlschießen fanden sich am Nachmittag des 13.12.2019 etliche Teilnehmer in der Halle des DJK Altdorf ein. Sowohl die Kinder und Jugendlichen als auch die Erwachsenen schossen die insgesamt 22 Weihnachtspackerl an der zum Weihnachtsbaum umdekorierten Zielscheibe aus.
Dabei stellte sich heraus, dass es gar nichts so einfach war die nummerierten Christbaumkugeln zu treffen, weshalb so mancher Schütze mehrere Schüsse benötigte um an das begehrte Weihnachtspackerl zu kommen. Am Ende schaffte es jedoch jeder, ein Packerl mit nach Hause zu nehmen und sogar die Mütter der Kinder und Jugendlichen hatten noch Gelegenheit,  ihre Schießkünste zu präsentieren.
Ab 19.00 Uhr trafen sich dann zahlreiche Mitglieder und Gäste zum ebenfalls traditionellen „Bradlessen“ beim Huberwirt in Gstaudach. In angenehmer Atmosphäre ließen wir uns das vom Wirt im Holzofen zubereitete leckere Kartoffelbradl schmecken und   den Abend bei einigen Getränken und lockeren Gesprächen ausklingen.


Vereinsausflug Waidring / Österreich 2019

Vom 27.09. bis 29.09.2019 waren Schützen des Vereins zum Vereinsausflug in Waidring.


Norbert Fischer Gedächtnisschießen 2019

Vereinsinternes Turnier am 17.08.2019Es gab für jede Bogenklasse (Recurve,  Compound, Blankbogen) einen Norbert Fischer Gedächtnispokal, der an den  jeweils besten Schützen in einer Überraschungsdisziplin als Wanderpokal vergeben wurde.


Vorstandschaft wieder vollständig „JHV 2019“

Versammlung der Isartaler Bogenschützen – ein Vereinsjahr voller Engagement und Veränderungen A l t d o r f. Bei der Jahresversammlung der Isartaler Bogenschützen im Gasthaus Huberwirt in Gstaudach konnte zweiter Vorsitzender Florian Münsterer auf ein ereignisreiches Jahr zurückblicken, das für den Verein große Herausforderungen und unerwartete Veränderungen mit sich brachte.
Es galt unter anderem das Amt des 1. Vorsitzenden neu zu besetzen. Peter Kracklauer stellte sich als Kandidat zur Verfügung und konnte sofort die Stimmen aller anwesenden Mitglieder gewinnen. Zum neuen Jugendwart wurde anschließend Peter Grimm gewählt.